Blog Schlagwort-Archiv

BU-Leistungspraxisstudie

BU-Leistungspraxis: Sechs Takeaways zum Thema Frauen und Berufsunfähigkeit Franke und Bornberg Mi., 18.01.2023 - 15:27

Männer und Frauen sind gleichberechtigt. So sagt es schon unser Grundgesetz. Und trotzdem gibt es gerade im Berufsleben und bei der Rente noch immer deutliche Unterschiede zwischen den Geschlechtern. Wie ist das eigentlich bei Berufsunfähigkeitsversicherungen?

Bis zur Feststellung einer Berufsunfähigkeit dauert es im Schnitt sechs Monate. Warum brauchen die BU-Leistungsprüfer so lange? Wie läuft die BU-Leistungsprüfung eigentlich genau ab und geht es nicht auch schneller?

Bevor wir uns dem Schwerpunktthema zuwenden, eine gute Nachricht vorweg: Mehr als vier von fünf Leistungsentscheidungen treffen die von uns untersuchten Versicherer zu Gunsten ihrer Versicherten. Ablehnungen sind deutlich in der Unterzahl. Eine systematische Leistungsverweigerung, wie sie der Branche gerne unterstellt wird, ist somit nicht zu erkennen.

Anerkennungen und Ablehnungen

Sie gilt immer noch als ein Qualitätsmerkmal: die BU Prozessquote. Eine niedrige BU Prozessquote kennzeichne einen fairen Versicherer, so heißt es. Dabei sagt sie nichts darüber aus, ob die Gesellschaft den Prozess verloren oder gewonnen hat oder ob es zu einem gerichtlichen Vergleich gekommen ist.
In der öffentlichen Wahrnehmung gelten Versicherer oft als Leistungsverweigerer oder Drückeberger. Doch was ist dran an diesem schlechten Image, das nicht zuletzt dazu führt, dass viele Kunden diesem existentiellen Schutz eher skeptisch gegenüber stehen?