Blog Kategorien

Neu

Schlagworte

Der beste Einkommensschutz für jeden Erwerbstätigen: Chancen für die Berufs- und Erwerbsunfähigkeitsabsicherung

Die Schöne und das Biest? Man kann Sie jedenfalls als ungleiche Schwestern bezeichnen: BU und EU. Seit klar ist, dass die „schöne Schwester“ BU für immer weniger Kunden erreichbar ist, sieht man die EU mit anderen Augen. Wir analysieren Unterschiede, Gemeinsamkeiten und vor allem die Chancen einer (Produkt-) Familie mit mehreren Töchtern.

Wir liefern die Fakten – Sie bilden sich Ihre Meinung auf der AKS-Sommertour 2014.

Wenn Sie noch nicht dabei sind, sponsern HDI, Stuttgarter und Zurich heute Ihre Teilnahme am Forum Arbeitskraftsicherung.

Melden Sie sich direkt an und sichern Sie sich Ihre kostenlose Teilnahme!

Die Erwerbsunfähigkeitsversicherung (EU) ist ein „Kopf- unter-dem-Arm-Produkt“! Vorurteil oder Tatsache? Wie immer zählen bei uns nur die Fakten. Und die sind denkbar spannend. Wissen Sie, welche BU-Ursachen auch gleichzeitig zur EU führen? Welchen Mehrwert bieten eigentlich BU-Produkte für den Aufpreis gegenüber der EU? Wir jedenfalls bezeichnen BU und EU als ungleiche Schwestern. Welche die schönere der beiden Schwestern ist und welche das Mauerblümchen hängt ganz offensichtlich von dem ab, um den sich Ihre Bemühungen drehen: dem einzelnen Kunden. Nach diesem Workshop sehen Sie jedenfalls deutlich klarer, wem Sie welches Produkt empfehlen können. Wenn Sie Lust auf dieses Thema haben, dann sehen wir uns, denn diesen Workshop moderiere ich an allen 5 Standorten auf unsere AKS-Sommertour 2014.

Der Bedeutung dieses Themas entsprechend treffen Sie in diesem Workshop gleich auf zwei Vorstände und einen „Head of Protection“,  die es sich nicht nehmen lassen, Ihnen das Thema persönlich nahe zu bringen. Einen Vorabeindruck können Sie sich weiter unter verschaffen. Dort lesen Sie die Statements Ihrer Gesprächspartner, die übrigens mit der Schwere des Amtes an Länge zu gewinnen scheinen ☺. Das Lesen ist dennoch kurzweilig.

Sind Sie dabei? Der Startschuss fällt schon nächste Woche in Essen am 3. Juli 2014.

Die Themenworkshops

Vormittagsprogramm

1.Die biometrische Eskalation: AU – BU – Pflege! Auf komplexe Risiken mit intelligenten Tarifen reagieren
2.Aus dem Vollen schöpfen: Produktkonzepte für jeden Kundentyp
3.Chancen für die Arbeitskraftsicherung im Rahmen betrieblicher Versorgungslösungen

Nachmittagsprogramm

1.BU-Regulierung: Ablehnungsmanagement oder Kundenorientierung? — ein Blick hinter die Kulissen
2.Heute Thema: Der beste Einkommensschutz für jeden Erwerbstätigen: Chancen für die Berufs- und Erwerbsunfähigkeitsabsicherung
3.Preiswerte Arbeitskraftsicherung auch für körperlich Tätige: MultiRisk-Tarife eröffnen neue Marktsegmente

Top-Referenten und Vorstände folgender Versicherer sind am Start

Heute gibt es Vorabinfos zu Workshop Nr. 5

Schwerpunktthema: Der beste Einkommensschutz für jeden Erwerbstätigen: Chancen für die Berufs- und Erwerbsunfähigkeitsabsicherung

Die Berufsunfähigkeitsversicherung und die Erwerbsunfähigkeitsversicherung haben eine enge Verwandtschaft. Man kann sie als ungleiche Schwestern bezeichnen, die sich zum einen auf den Arbeitsmarkt (EU) und zum anderen auf den ausgeübten Beruf (BU) beziehen. Seit Jahren hat die EU bestenfalls ein „Mauerblümchendasein“ gefristet. Seit klar ist, dass die „schöne Schwester“ BU für immer weniger Kunden erreichbar ist, sieht man die EU mit neuen Augen. Wir analysieren Unterschiede, Gemeinsamkeiten und vor allem die Chancen einer (Produkt-)Familie mit mehreren Töchtern.

Und das sind Ihre Gesprächspartner in diesem Workshop:
(die Gesprächspartner wechseln je nach Standort)

Gerhard FriegGerhard Frieg, Vorstand Produktmanagement und Marketing der Talanx Deutschland

 „Jeder braucht finanzierbaren und sicheren Einkommensschutz. Tatsächlich steckten gerade Erwerbstätige mit risikoreichen Berufen und Menschen mit angeschlagener Gesundheit lange in einer Zwickmühle: Sie tragen statistisch ein erhöhtes Risiko, ihre Arbeitskraft einzubüßen, bevor sie das Rentenalter erreichen. Die dem Risiko entsprechende Prämie übersteigt aber häufig ihr Budget. Die Konsequenz für Viele: Sie verzichten ganz auf eine Absicherung ihrer Arbeitskraft. Gerhard Frieg, im Vorstand von HDI Leben für Produktmanagement und Marketing verantwortlich, sieht es als Aufgabe der Versicherer, allen Beschäftigten bezahlbare und hochwertige Produkte anzubieten. Frieg betont: „Den besten Einkommensschutz bietet die Berufsunfähigkeitsversicherung. Ist sie für den Kunden aus finanziellen oder gesundheitlichen Gründen nicht erreichbar, ist die Erwerbsunfähigkeitsversicherung die beste Alternative, da sie ursachenunabhängig leistet.“
 

Ralf BerndtRalf Berndt, Vorstand Vertrieb und Marketing der Stuttgarter Lebensversicherung a. G.

„Die Arbeitskraft ist ein wertvolles Gut. Bei einem Bruttoeinkommen von 2.500 Euro monatlich summiert sich der Wert nach 40 Jahren auf 1,2 Millionen. Die gesetzliche Absicherung reicht im Falle von Berufs- und/oder Erwerbsunfähigkeit nicht aus. Fakt ist, jeder fünfte wird im Laufe seines Berufslebens berufsunfähig. Und die große Mehrheit der Deutschen hat laut TNS Infratest privat noch nicht vorgesorgt. Dieses Marktpotenzial eröffnet Chancen für die Zukunft. Ungeachtet dessen sind große Zielgruppen im Bereich risikoreicher Berufe, z. B. Handwerker, mit den Premium-BU-Angeboten der Branche nicht erreichbar. Sie können sich einen solchen Schutz finanziell nicht leisten, denn der zu entrichtende Beitrag steht in keinem Verhältnis zum Einkommen. Gleichwohl besteht hier Bedarf nach finanzieller Absicherung der Arbeitskraft. Demnach sind Alternativprodukte gefragt, die einen bezahlbaren Basisschutz bieten. Die Stuttgarter offeriert unterschiedliche Lösungen zur Absicherung der Arbeitskraft. Für jeden Kunden, vielseitig und flexibel. Neben unseren BU-Tarifen bieten wir eine sehr günstige und damit attraktive Erwerbsunfähigkeitsversicherung. Sie ist das Produkt der Wahl, wenn der finanzielle Spielraum oder aber der Gesundheitszustand keinen BU- Schutz zulassen. Überzeugen Sie sich von unserem starken Produktportfolio und insbesondere von unserer Erwerbsunfähigkeitsversicherung – im Workshop „Der beste Einkommensschutz für jeden Erwerbstätigen“ oder auch an unserem Stand.“
 

Sacha MetzingerSacha Metzinger, Head of Protection, Leiter Geschäftsfeld Biometrie

„70% aller Menschen die eine Arbeitskraftsicherung benötigen, haben wir noch gar nicht erreicht. Es ist Zeit, die Arbeitskraftsicherung neu zu denken und zu hören, was unseren Kunden wirklich Angst macht und für welchen Schutz sie bereit sind zu zahlen. Die Zeit ist reif für alternative Lösungen.“

 


 

Haben Sie sich schon angemeldet und Ihre Workshops gewählt? Oder haben Sie noch Fragen?

Sie sind herzlich eingeladen, dabei zu sein und mitzudiskutieren. Gerne stellen wir Ihre Fragen an die Gesprächspartner – schreiben Sie uns eine E-Mail an:
aks-sommertouratfranke-bornberg [toot] de. Wir freuen uns, Sie auf der AKS-Sommertour zu begrüßen.

Jetzt kostenlos anmelden >>>

Neuen Kommentar schreiben

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.