Blog Kategorien

Neu

Schlagworte

Beratung, Praxis und die Zukunft der Arbeitskraftsicherung: Das war die DKM 2017 – Teil 3

Im letzten Teil unserer Reihe zur DKM 2017, blicken wir auf die Workshops „Von der Beratung bis zum Leistungsfall“ und  „Arbeitskraftabsicherung in der vertrieblichen Praxis“ zurück und werfen einen kurzen Blick in die Zukunft der Arbeitskraftsicherung.

Von der Beratung bis zum Leistungsfall …

Kundengewinnung, Beratung/Antrag, Anwartschaftsphase und Regulierung – Vermittler und Versicherer sollten alle Phasen optimal unterstützen. Nur so können sie Kunden (auch morgen noch) vom Nutzen der Berufsunfähigkeitsversicherung als existenzsichernde Vorsorge überzeugen. Während Klaus-Peter Klapper (Stuttgarter) in diesem Slot unter anderem über schnelle und schlanke Antragsprozesse informierte, zum Beispiel unter Nutzung von vers.diagnose, stellte Kristina Salzwedel die umfangreichen Services des Volkswohlbund in den Mittelpunkt der Präsentation.

… Praktiker sind gefragt

Wie man mit einem maßgeschneiderten Produktangebot Zielgruppen erfolgreicher ansprechen kann, schilderten Maximilian Buddecke (die Bayerische) und Edgar Heck (Axa). Im Anschluss befragte Thomas Stabenow, Leiter Vertrieb bei Franke und Bornberg, seine Gäste Dietmar Bläsing (Volkswohl Bund), Klaus-Peter Klapper und Maximilian Buddecke nach ihren Erfolgsrezepten für die vertriebliche Praxis.

Praxisnutzen brachte den Teilnehmern auch der gemeinsame Vortrag von Sandor Tadje (Key Account Franke und Bornberg) und Stabenow. Sie zeigten, wie Berater mit fb>xpert BU die Produktvielfalt zur Arbeitskraftsicherung spielerisch beherrschen, für jede Kundensituation eine Lösung finden und mit dem schnellsten Abschlussprozess überzeugen.

Die Zukunft der Arbeitskraftsicherung

Der Blick in die Zukunft durfte beim AKS-Kongress nicht fehlen. Gastgeber Franke wagte ihn gemeinsam mit Dr. Stefanie Alt (Nürnberger), Christian Pape (AXA) und Dr. Matthias Westrich (Allianz Leben). In einem Punkt trafen sich ihre Prognosen: Wer seine Kunden auch morgen noch erreichen will, muss deren Erwartungen an einen digitalen Beratungsprozess schon heute erfüllen.

Offenbar aber unterschätzen viele Berater noch, wie wichtig der Einsatz zukunftsgerichteter digitaler Techniken ist. Denn Geduld war gestern. Kunden tolerieren Wartezeiten immer seltener. Sie leben im Hier und Jetzt und erwarten Beratung, Abschluss und weitere Services möglichst in Echtzeit. Das Kurzfazit lautet deshalb: Warte nicht auf die Zukunft. Sie ist schon da.

Wir bedanken uns bei unseren Gästen:

Dr. Stefanie Alt, Leitung Produkt- und Marktmanagement Leben, Nürnberger Versicherung
Dietmar Bläsing, Sprecher der Vorstände, Volkswohl Bund Versicherungen
Maximilian Buddecke, Leiter Maklervertrieb, Die Bayerische Beamten Lebensversicherung a. G.
Thomas Fornol, Leiter Maklervertrieb, Mitglied der Geschäftsleitung, SwissLife AG
Edgar Heck, Leiter Risikoprodukte & Öffentlicher Dienst Vorsorge Produktmanagement, Axa Konzern AG
Klaus-Peter Klapper, stellvertretender Marketingleiter / Leiter Produkt- und Vertriebsmarketing, Stuttgarter Lebensversicherung a.G.
Prof. Dr. Claus Kriebel, Aufsichtsrat, Elips Life AG
Christian Pape, Leiter Makler- und Partnervertrieb, AXA Konzern AG
Kristina Salzwedel, Produktmanagerin Biometrie-Produkte, Volkswohl Bund Versicherungen
Timo Villmann, Geschäftsführender Gesellschafter, Villmann & Schwartz GmbH
Dr. Matthias Westrich, Leiter Produktentwicklung, Allianz Lebensversicherung-AG
Und bei allen Besuchern auf unserem DKM-Stand.
Das DKM-Team von Franke und Bornberg

Neuen Kommentar schreiben

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.