ESG Award – Gewinner 2023

ESG Award – Gewinner

Zukunft gestaltet sich nicht von allein. Herausforderungen im Kollektiv beherrschbar zu machen, ist eine Kernkompetenz der Assekuranz. Diese Fähigkeit hilft auch bei der Bewältigung der Gemeinschaftsaufgabe Nachhaltigkeit. Die Versicherungsbranche verfügt dabei über wirksame Hebel die  Transformation effektiv zu lenken, nicht zuletzt über die Steuerung der Kapitalanlagen.

Doch ein nachhaltiges Produkt allein macht noch keinen nachhaltigen Versicherer.

Der in diesem Jahr zum zweiten Mal durch Franke und Bornberg und AssCompact vergebene ESG Award zeichnet Unternehmen aus, die konsequent Pioniergeist auf dem Weg zeigen, ihr gesamtes unternehmerisches Handeln im Sinne einer nachhaltigen und verantwortungsbewussten Geschäftspolitik auszurichten.

 

Die Auszeichnung für nachhaltiges Handeln
im Bereich der Lebensversicherung geht an die

NÜRNBERGER Lebensversicherung AG

Die Nürnberger bringt Nachhaltigkeit in die Arbeitskraftabsicherung. Im Fokus steht der gesunde Mensch - da vor allem der Präventions- und Reaktivierungsgedanke im Zentrum der Maßnahmen steht.

Die digitale Gesundheitsplattform Coach:N, die vom Kooperationspartner HUMANOO bereitgestellt wird, soll mit Kursen zu den Themen Bewegung, Achtsamkeit und Ernährung das Wohlbefinden der Kunden steigern und bestenfalls damit sogar das Eintreten einer Erkrankung zu vermeiden.
Coach:N lohnt sich für den Kunden nicht nur im Hinblick auf die Gesund¬heit, sondern auch finanziell: Wertgutscheine für Geld- oder Sachprämien sind mit dem integrierten Belohnungssystem von Coach:N möglich. Der Einsatz der App ist für Versicherte freiwillig und kostenfrei.

Reaktivierung steht bei dem Angebot des unabhängigen Partner BetterDoc im Fokus. Hier besteht die Möglichkeit die passenden medizinischen Experten zu finden oder eine ärztliche Zweitmeinung einzuholen. Zudem gibt es einen Service zur Terminvereinbarung.

Im Bereich der Altersvorsorge ist eine Vielzahl an nachhaltigen Fonds verfügbar. Darüber hinaus steht ein eigenes Portfolie zur Nachhaltigkeit zur Auswahl. Das von Franke und Bornberg durchgeführte ESG-Rating bestätigt, dass die Kapitalanalegestrategien des Unternehmens nachhaltig ausgerichtet sind.

Die Auszeichnung für nachhaltiges Handeln
im Bereich der Kompositversicherungen geht an die

NV-Versicherungen VVaG

Auch in die Produkte der privaten Sachsparten fließen zunehmend nachhaltige Leistungen ein. Bei der Auswahl zur Auszeichnung wurden die Unternehmen berücksichtigt, die übergreifend in Hausrat, Privathaftpflicht, Unfall und Wohngebäude solche Leistungen in ihren aktuellen Tariflinien anbieten. Obligatorisch, dass nur Leistungen als relevant beachtet worden sind, die rechtsverbindlich den Versicherungsbedingungen zu entnehmen waren.

Die NV-Versicherung punktet auf allen Ebenen. Über alle Sparten wird in der Schadenregulierung klimafreundlich agiert. Die Kapitalanlage erfolgt im Sinne der Nachhaltigkeit, in dem über Negativ- und Positivlisten sichergestellt wird, in welche Kapitalanlagen investiert werden darf. Und über die „bessergrün“ Produkte werden ökologische Projekte in Deutschland unterstützt.

In der Unfallversicherung bietet die NV beispielsweise eine erhöhte Invaliditätsleistung bei Unfällen mit dem Fahrrad oder bei ehrenamtlicher Tätigkeit. In der Hausrat- und Wohngebäudeversicherung ist eine Beteiligung an nachhaltigen Mehrleistungen inbegriffen für effizientere Geräte oder Reparaturen.

Die Auszeichnung für nachhaltiges Handeln
im Bereich der Krankenversicherung geht an die

Barmenia Krankenversicherung AG

Dass die Barmenia das Ziel einer nachhaltigen Geschäftspolitik verfolgt, zeigt die erfolgreiche Teilnahme am ESG-Rating von Franke und Bornberg. Eine nachhaltige Kapitalanlage, umfangreiche Sozialleitungen sowie eine ökologische Ausrichtung der Geschäftsprozesse sind dokumentiert. Darüber hinaus bietet die Barmenia umfassende Leistungen im Gesundheitsmanagement. Dazu gehören ein Case- und Diseasemanagement bei schweren oder chronischen Erkrankungen sowie Telemedizin und Zweitmeinung. Alternative Heilmethoden und Vorsorgeangebote sind Bestandteil des Versicherungsschutzes und umfassend abgesichert.

Besonders positiv hervorzuheben ist die Digitalisierung in der Praxis. Versicherte können in der hauseigenen App je nach Bedarfsfall relevante Unterlagen als Scan, Foto oder PDF einreichen.

Nachhaltigkeit heißt auch Ressourcen schonen – die Barmenia setzt dieses durch die Wiederverwendung von Hilfsmitteln wie beispielsweise Rollatoren um. Und wer noch die Unterlagen in Papier haben möchte, zahlt dafür eine Gebühr.

Bereichsübergreifend geht die Auszeichnung
für nachhaltiges Handeln an die

Versicherungsgesellschaften der Generali in Deutschland

Die Generali ist in allen Bereichen der Nachhaltigkeit durchgehend gut aufgestellt und in vielen Bereichen sogar führend. Insbesondere die Umsetzungstiefe durch bereits in vielen Bereichen verankerte Anweisungen und Vorschriften zur Sicherstellung nachhaltigen Handelns ist positiv herauszustellen. Übergreifende strategische Themen sind im Group Head Office der Generali verankert und gelten für die gesamte Gruppe. In Deutschland ist das Thema Nachhaltigkeit bei der Generali Deutschland beim Vorstandsvorsitzenden angesiedelt. Eine Nachhaltigkeitsabteilung der Generali Deutschland koordiniert die Umsetzung in der deutschen Einheit. Zusätzlich gibt es noch verschiedenen Ausschüsse auf Vorstandsebene und Sondergremien.

Die Kapitalanlage berücksichtigt Nachhaltigkeit mit entsprechenden Anlagestrategien und Ausschlüssen in den relevanten Bereichen. Es erfolgt eine regelmäßige Überwachung des Portfolios.

In den Niederlassungen wird konsequent ökologisch gedacht. Treibhausgase sollen vermindert bzw. kompensiert werden. So sollen die Treibhausgas-Emissionen im operativen Betrieb bis 2025 um weitere 35% fallen, damit geht die Generali an die Grenze des Machbaren. Ähnlich ambitionierte Ziele gibt es für die Emissionen in der Kapitalanlage. Die Generali bietet für die Mitarbeiter umfangreiche Sozialleistungen. Dies gilt besonders im Bereich der Gesundheitsförderung sowie für die Vereinbarkeit von Familie und Beruf.

Das gesellschaftliche Engagement der Generali läuft über die internationale Stiftung „The Human Safety Net“. In Deutschland wird über die Generali - The Human Safety Net - Deutschland gGmbH gespendet. Im Zentrum der Förderung stehen zwei Schwerpunkte. Zum einen die frühkindliche Entwicklung und zum anderen die Integration von Geflüchteten in den deutschen Arbeitsmarkt. Die Spenden gehen an ausgewählte Nonprofit-Organisationen, Wohlfahrtsverbände und Sozialunternehmen, mit denen die Generali in langfristigen Kooperationen zusammenarbeitet.

Quellen: Daten Franke und Bornberg – ESG-Rating, ESG-Report, Auswertung der zum Zeitpunkt analysierten aktuellen Tarife - Franke und Bornberg GmbH, Stand 10/2023