fb>blog - der Versicherungsblog

BU-Leistungspraxisstudie Teil 3: Lange Regulierungsdauern, eine Verschleppungstaktik der Versicherer?

Vom Zeitpunkt der Meldung der vermuteten Berufsunfähigkeit des Kunden bis zum Tag der Leistungsentscheidung des Versicherers vergehen oft mehrere Monate. Versicherern wird daher oft eine strategische und systematische Verschleppungstaktik der Leistungsfallbearbeitung vorgeworfen. Doch was sind die wahren Ursachen für lange Regulierungsdauern? Das haben wir im Rahmen unserer BU-Leistungspraxisstudie methodisch geprüft. Die Fakten, Teil 3 der BU-Leistungspraxisstudie…

BU-Leistungspraxisstudie Teil 2: Keine Leistung heißt Ablehnung – oder vielleicht doch nicht?

BU-Leistungspraxisstudie Teil 2: Keine Leistung heißt Ablehnung – oder vielleicht doch nicht?
Auf  die rund 22.400 im Rahmen unserer Studie untersuchten abgeschlossenen BU-Leistungsfälle der sieben (freiwillig) untersuchten Gesellschaften 2012 entfallen gut 13.200 (59 Prozent) Anerkenntnisse und ca. 9.200 (41 Prozent) Nicht-Anerkenntnisse.Wir begeben uns auf Spurensuche …

Und wie teuer sind Deine Eltern?

Die Frage, was es kostet ein Kind großzuziehen war gestern. Aktuell stellt sich in den Medien vielmehr die Frage „wie teuer sind deine Eltern?“. Grund dafür ist das BGH-Urteil AZ.: XII ZB 607/12 vom 12.02.2014: ein Beamter aus Bremen muss für die stationären Pflegekosten seines verstorbenen Vaters aufkommen, obwohl beide seit mehr als 40 Jahren keinen Kontakt (auf Wunsch des Vaters) mehr zueinander hatten. Der Sozialhilfeträger fordert 9000 Euro zurück.

Kategorie:

BU-Leistungspraxisstudie Teil 1: Auswahl und Verteilung der Gutachter

Vermehrt wurde in den Medien negativ über das Regulierungsverhalten insbesondere der BU-Versicherer berichtet. Es ist u. a. die Rede von systematischen Benachteiligungen, Hinterhaltetaktiken und Vorenthaltungen berechtigter Leistungsansprüche. Aber haben BU-Versicherer im Leistungsfall tatsächlich nur das eine Ziel: auf keinen Fall zu leisten?

Unfallfrei durchs Kleingedruckte

Welche Leistungen sind versichert? Was gilt als Unfall und welche Leistungsausschlüsse lauern im Kleingedruckten? An der Komplexität der Unfallversicherung scheitern nicht nur Verbraucher. Auch die Fachwelt tut sich schwer damit, die auf dem Markt erhältlichen Produkte auf ihre tatsächliche Leistung hin zu überprüfen und fundiert miteinander zu vergleichen.

Kategorie:

Risiko Hautkrebs – Vorsorgeuntersuchung durch Zusatzversicherung abdecken!?

Einige private Krankenversicherer bieten eine Kostenübernahme für Vorsorgeuntersuchungen im Rahmen ihrer ambulanten Krankenzusatztarife an. Der Umfang der Behandlungen, für die geleistet wird, sind allerdings unterschiedlich, ebenso die Erstattungshöchstbeträge sowie Altersgrenzen und Zeiträume. Wir haben uns dem Thema Vorsorgeuntersuchungen angenommen und im Bereich der Krankenzusatzversicherung untersucht …

Kategorie: