Qualität sichtbar machen.

Ob man richtig versichert ist, erfährt man oft erst im Schadensfall. Qualität ist daher das wichtigste Kriterium bei Versicherungsprodukten. Denn was nutzt ein günstiger Preis, wenn man im Fall der Fälle ohne ausreichenden Schutz dasteht?

Doch die Qualität eines Versicherungsproduktes ist gut versteckt im sogenannten Kleingedruckten — den Versicherungsbedingungen. Und wer liest die schon?

 

Exakte Analyse. Marktweite Benchmark. 

Um Qualität für den Verbraucher sichtbar zu machen, lesen und bewerten unsere speziell ausgebildeten Analysten das Kleingedruckte jedes Versicherungsprodukts nach streng festgelegten Prinzipien. Das Ergebnis unserer Arbeit ist ein Qualitätsurteil (auch „Rating“ genannt), das auf der umfangreichsten Produktanalyse im Markt basiert. Umfassende Informationen darüber, welche Kriterien in die Analyse eingeflossen sind, sind für jedes Produkt in den Bewertungsrichtlinien beschrieben.

 

Das Produktrating

Franke und Bornberg stuft nach penibler Analyse jedes Produkt in eine Qualitätsklasse ein und versieht es mit einem Ratingurteil. Es gibt Noten, vergleichbar mit dem Schulnotensystem, von „sehr schwach“ (F--) bis „hervorragend“ (FFF).
Diese Note gibt einen Hinweis auf die grundsätzliche Qualität eines Versicherungsproduktes, kann aber eine individuelle Beratung nicht ersetzen.

Alle Ratings von Franke und Bornberg sowie die dazugehörigen Bewertungsrichtlinien finden Sie hier.

 

Shortfacts

  • Detaillierte Prüfung
  • Neutrales Qualitätsurteil
  • Transparente Kriterien
  • Marktweite Benchmark